Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Herzlich Willkommen


Aktuelles

 

Hauptübung und Kameradschaftsabend 2021

 

Hauptübung bei der Karl-Gruppe

Nach über 1,5 Jahren Pandemie und damit verbundener Beschränkungen konnte die Feuerwehr Baienfurt am Samstag 09.10.2021 die Bürgerschaft wieder zu ihrer traditionellen Herbst- bzw. Hauptübung begrüßen. Hierbei kann sich der Bürger direkt über die Leistungsfähigkeit der kommunalen Feuerwehr informieren. Diesmal konnte man als Übungsobjekt auf ein großes Büro-und Verwaltungsgebäude der Karl-Gruppe in der Fabrikstraße zurückgreifen. Herzlichen Dank an die Fa. Karl sowie den zuständigen Mitarbeiter Herrn Alt für das zur Verfügung gestellte Objekt und die unkomplizierte Unterstützung bei der Übungsorganisation. Moderator Thomas Jerg begrüßte ein großes Zuschauerpublikum. Übungsannahme war in diesem Jahr ein Brand im 2.OG des Gebäudes, sowie mehrere vermisste Personen. Die schlagkräftige Wehr arbeitete das Szenario routiniert ab. Mehrere Trupps im Innenangriff zeigten sich für die Personenrettung über tragbare Leitern verantwortlich, weitere Trupps waren mit der Brandbekämpfung beschäftigt. Die Wasserversorgung erfolgte über das öffentliche Hydrantennetz sowie über die Wolfegger Ach. Hierzu wurde von einer weiteren Mannschaft eine Wasserversorgung über längere Wegstrecken aufgebaut. Am neuen Mannschaftstransportwagen wurde eine Atemschutzsammelstelle sowie die Verletztenablage eingerichtet. Den Zuschauern wurde so ein reichhaltiges Programm geboten. „Feuerwehr zum Anfassen für Jung und Alt“, so war auch die diesjährige Hauptübung wieder ein voller Erfolg. Kommandant Forderer zeigte sich überaus zufrieden mit seiner Mannschaft. Die Feuerwehr Baienfurt bedankt sich recht Herzlich bei allen Zuschauern. Ebenso bedankt sich die Wehr bei Thomas Geng, Philipp Meschenmoser und Thomas Meschenmoser für die hervorragende Organisation der Übung. Bis zum nächsten Jahr!

 

Kameradschaftsabend mit Ehrungen

Traditionell schließt sich am Abend nach erfolgter Hauptübung der Kameradschaftsabend der Wehr an. Rahmenprogramm des Abends ist ein Jahresrückblick des Kommandanten, sowie die Ehrung langjährig dienender Kameradinnen und Kameraden. Kommandant Forderer berichtete auch in 2021 trotz Pandemie von einem schon wieder ereignisreichen Jahr. Beginnend mit dem Winterhochwasser im Januar, dass die Wehr tagelang beschäftigte, war die komplette Bandbreite des Einsatzgeschehens bis hin zu größeren Bränden bereits präsent. Weiterhin stellte der Kommandant fest, wie essentiell wichtig es ist, immer genügend Einsatzkräfte zur Verfügung zu haben. In Baienfurt hat man über die Jahre nachhaltig dafür gesorgt, Nachwuchs zu rekrutieren. Ein großes Lob hierbei auch an unsere Jugendfeuerwehr mit Leiter Fabio Maier und Stellvertreter Andreas Kühnappel.

 

Ehrungen

Die erste Ehrung des Abends war Oliver Stern für 20 Jahre Feuerwehrdienst. Oliver Stern, noch aufgewachsen in der Jugendfeuerwehr in Weingarten wechselte nach Erreichen des 18.Lebensjahres in seine Heimatwehr und ist seitdem in der Wehr präsent. Er beteiligt sich an der Arbeit in der Absturzsicherungsgruppe und war jahrelang Gerätewart sowie Mitglied im Feuerwehrauschuss.  Darüber hinaus ist er zuständig für alle Funkmeldeempfänger der Kameradinnen und Kameraden. Vielen Dank Oli für deine verantwortungsvolle Arbeit und deinen langjährigen Dienst, auf weitere viele Jahre!

Für Zoom auf Bild unten klicken

Für 25 Jahre wurde Joachim Kapler geehrt. Seit über einem viertel Jahrhundert engagiert sich  Joachim somit in der Wehr. Viele Ausbildungen hat er seitdem durchlaufen, unzählige Einsätze. Als Landwirt mit Leib und Seele ist er ein Garant für unsere sehr gute Tagesverfügbarkeit, wenn andere Kameradinnen/Kameraden beruflich weit entfernt sind. So ist er als Maschinist und Improvisationstalent ein nicht wegzudenkender Teil in unserer Mannschaft, den wir so nicht mehr missen wollen. Danke Joe für deinen hervorragenden Job!


Für Zoom auf Bild unten klicken

Für 30 Jahre wurden an diesem Abend zwei Kameraden geehrt. Beide nicht mehr und nicht weniger Urgesteine in unserer Wehr. Thomas Fitzel und Michael Habnitt. Fitzel hat hier in Baienfurt bereits seine 2. Feuerwehrkarriere angeschlagen. Vor weit über 30 Jahren begann Fitzel bei der Feuerwehr im oberbayrischen Pfaffenhofen. Beruflich und Privat zog es ihn ins schöne oberschwäbische Baienfurt, wo er bis heute blieb. Thomas Fitzel ist Mitgründer der Jugendfeuerwehr und war über 10 Jahre deren stellvertretender Leiter. Weiterhin ist Fitzel bei jedem Anlass und Fest zur Stelle, wenn es darum geht die Bewirtung zu organisieren. Ebenfalls ist er Chef-Koch auf der jährlichen Feuerwehrhütte im Herbst. Ebenso unterstützt er mit seinem Familienbetrieb die Feuerwehr in nicht unerheblichem Maße immer wieder, wenn wir etwas brauchen. Ein besonderer Dank gilt hier auch seiner Frau Karin! Vielen Dank Thomas für deine stetige Unterstützung und deine gute Kameradschaft!

Für Zoom auf Bild unten klicken

2. Urgestein auf der Agenda war Michael Habnitt. Seit über 30 Jahren in unserer Wehr, davon seit fast 25 Jahren wohnhaft direkt in der Feuerwache, ist unser „Mike“ immer einer der Ersten, wenn die Leitstelle alarmiert. Von seiner langjährigen Einsatzerfahrung in unzähligen Einsätzen an vorderster Front profitieren heute die jungen Kameradinnen und Kameraden. Diese Einsatzerfahrung gibt er auch gerne weiter und bewahrt somit den Erfahrungsschatz in unserer Wehr. Michael engagierte sich ebenso viele Jahre in der Gerätewartung sowie im Feuerwehrausschuss. Bis heute ist er Teil der ersten Trupps im Einsatz, sowie wichtiger Bestandteil unserer Absturzsicherung. Danke Mike für deinen, für dich selbstverständlichen Dienst am Nächsten, und deinen Einsatz in unserer Wehr!

Für Zoom auf Bild unten klicken

Höchste Ehrung für über 4 Jahrzehnte Feuerwehr stand an diesem Abend für Thomas „Mesche“ Meschenmoser an. Kommandant Forderer begann seine Laudatio mit den Worten: „Wer die Feuerwehr Baienfurt kennt auch unseren Mesche und wer Mesche kennt, der kennt auch unsere Wehr.“ Eingetreten ist Thomas Meschenmoser 1981 und so wurde mit Sicherheit ein kleines Stück „Feuerwehr-Geschichte“ weitergeschrieben. So startete er mit den normalen Ausbildungen im Rahmen der Feuerwehr-Grundausbildung. Nach dem viel zu frühen Tod seines Vaters Franz, wechselte er in dessen Rolle als Feuerwehr-Gerätewart. Sicherlich keine einfache Rolle, denn schon zu damaliger Zeit wurde höchstes feuerwehrtechnisches Niveau vorgelegt. Und so begann seine Ausbildungslaufbahn, die eine Personalakte in Sondergröße füllt. Bis zum beruflichen Wechsel zum Flughafen nach Friedrichshafen und damit verbundener Flughafenfeuerwehr hatte er die Rolle des Gerätewarts inne. Auch von seinen vielen Flughafenspezifischen Ausbildungen und seiner Expertise profitierten seine Baienfurter Kameraden, so Forderer. Von 1991 bis 2012 war er stellvertretender Kommandant der Feuerwehr Baienfurt und somit auch oft Einsatzleiter an vorderster Front. Es mögen einige tausend Einsätze gewesen sein, doch teilt er dieses Wissen stets mit dem Nachwuchs der Wehr. Er ist seit über 30 Jahren Ausbilder auf Landkreisebene im Atemschutzbereich sowie Mitgründer des Ausbildungsbereichs Brandbekämpfungstechnik und Taktik. Jährlich schleust er dutzende junge Feuerwehrangehörige durch die Heißausbildung im Brandcontainer. Dieses Engagement sucht seines Gleichen! Fast alle Orte in der Feuerwache tragen mitunter deine Handschrift, in absolutes Vorbild! Dafür gab es „Standing-Ovations“ von allen Kameradinnen und Kameraden sowie allen Anwesenden des Abends. Danke für deinen unermüdlichen Einsatz für „Deine Wehr“!

Für Zoom auf Bild unten klicken

Verabschiedet wurde an diesem Abend unser Kamerad und Metzgermeister a.D. Manfred Pfender. Die entsprechenden Ehrungen auf Landesebene erfolgten schon an der Hauptversammlung im Juli.  Manfred Pfender übernimmt nun den Posten des Stellv. Leiters der Altersabteilung. Vielen Dank Manne für deine Dienste in unserer aktiven Wehr und auf weiterhin viele Jahre gute Kameradschaft in unserer Altersabteilung. Vielen Dank auch an deine Frau Hilde, die dich und uns in all den Jahren immer tatkräftig unterstützte. Den ihr wart immer da, wenn wir euch gebraucht haben! DANKE!

Für Zoom auf Bild unten klicken

Zum Ende der Veranstaltung überbrachte traditionell und diesmal frisch bestätigt, Bürgermeister Günter A. Binder, Glückwünsche an alle Geehrten. Er zeigte sich gewohnt höchst zufrieden mit der Arbeit seiner Wehr.

Philipp Meschenmoser

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Feuerwehr Baienfurt

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzhinweise.

Stimmen Sie dem zu?