Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Herzlich Willkommen


Aktuelles

 

Covid-19

 

!!!Das Landratsamt Ravensburg informiert!!!


 

Landratsamt bittet insbesondere junge Menschen Kontakte zu anderen konsequent einzuschränken.

 

 

Kreis Ravensburg – Das Landratsamt bittet insbesondere junge Menschen, ihre Kontakte zu anderen konsequent einzuschränken, um die Ausbreitung der gefährlichen Viruserkrankung Covid-19 zu verhindern. Aufgrund seiner Grenznähe und den zahlreichen Rückkehrern aus Skigebieten der vergangenen Wochen, ist der Landkreis Ravensburg besonders betroffen. „Es muss davon ausgegangen werden, dass es überproportional viele Fälle von jungen symptomlosen Infektionsträgern gibt, die derzeit unbewusst andere anstecken“, so Jan-Ove Faust, Direktor Medizin und Pflege der Oberschwabenklinik gGmbH.

 

Besonders gefährdet sind ältere oder bereits vorerkrankte Menschen, also Großeltern, Eltern oder auch Freunde. Um diese zu schützen und zu verhindern, dass sie an einer lebensgefährlichen Lungenentzündung erkranken und in den kommenden Tagen und Wochen in großer Zahl als Intensivpatienten behandelt werden müssen, bittet Landrat Harald Sievers „Bleiben Sie zu Hause und treffen Sie sich nicht mit anderen!“

 

 

 

Wie stellen wir als Feuerwehr Baienfurt die Einsatzbereitschaft sicher?


Auch bei uns ist das Coronavirus, oder auch Covid-19 genannt, ein Thema das uns, insbesondere unsere Führung täglich beschäftigt. Wir als Feuerwehr übernehmen eine Systemrelevante Aufgabe in der Gemeinde, daher muss es für uns das oberste Ziel für uns sein, diese Einsatzbereitschaft für Sie als Einwohner Baienfurts und auch über die Grenzen hinaus sicherzustellen.
Als erste Maßnahme, wurden alle Feuerwehrangehörigen nochmals mit der Thematik sensibilisiert und mit dem Maßnahmenplan, den unsere Führung in Partnerschaft mit dem Landratsamt und den anderen Feuerwehren im Landkreis ausarbeitet hat, vertraut gemacht. Über ein Stufenkonzept mit insgesamt 4 Eskalationsstufen sind treffende Maßnahmen beschrieben, die im Falle eines Falles eintreffen. Grundsätzlich wird laufend über Maßnahmen nachgedacht, wie eine interne Infizierungskette bei den Feuerwehrangehören vermieden werden kann. So ist beispielsweise der obligatorische Handschlag zur Begrüßung bis auf Weiteres untersagt.
So ist Beispielsweise, einigen wird es bereits aufgefallen sein, der Übungsdienst bis auf weiteres ausgesetzt. Im Feuerwehrhaus ist es momentan sehr ruhig, darf es nur im Einsatzfall betreten werden. Auch hier wurde vorgesorgt. So tragen zum Eigenschutz und zum Schutz der Kameraden alle Einsatzkräfte im Einsatz Staubschutzmasken. Es wird nur noch ein absolutes Minimum an Einsatzkräfte einer unmittelbaren Infektionsgefahr ausgesetzt. Ganz nach dem Motto: „So wenig wie möglich, aber so viel wie nötig“.
Zum Schutz der Feuerwehrangehören bei Einsätzen mit direktem Kontakt zu infizierten oder potenziell infizierten Patienten haben wir auf unseren Einsatzfahrzeugen ausreichend Schutzkleidung verlastet, die im Bedarfsfall schnell angezogen werden kann.
Auch Sie können zu unserem Schutz beitragen. Einfacher als Sie glauben. Bleiben Sie zu Hause und schränken Sie ihr soziales Umfeld auf ein Minimum ein um die Ausbreitung des Covid-19 Virus einzuschränken. Sicherlich haben Sie schon von dem #stay@home gehört, den viele Rettungsorganisationen eingeführt haben.
Unser Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat eine vortreffliche Aussage getroffen: „Halten wir heute voneinander Abstand –damit wir uns morgen wieder umarmen können“.
Wir bleiben für Sie da. 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr. Bleiben Sie für uns zu Hause.

 

Feuerwehr Baienfurt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit